Marina Quartier - wichtiger Meilenstein erreicht.

Der Stadtrat von Regensburg hat nun den Beschluss zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfs für das von CA Immo auf dem Areal...

Regensburg, 29.10.2012 – Der Stadtrat von Regensburg hat nun den Beschluss zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfs für das von CA Immo auf dem Areal des ehemaligen Schlachthofs entwickelten Marina Quartiers gefasst. Zeitgleich hat CA Immo zur Vorbereitung der ersten Baumaßnahmen mit dem Rückbau der nicht erhaltenswerten Gebäude auf dem Gelände begonnen.

Der vom Stadtrat zur Auslage verabschiedete Bebauungsplanentwurf sieht für das gemischt genutzte neue Quartier auf einer Grundstücksfläche von rund sieben Hektar im altstadtnahen Regensburger Osten die Entwicklung von rund 450 Stadthäusern und Wohneinheiten mit einer Geschossfläche von ca. 50.000 Quadratmeter vor. Darüber hinaus sind für hochwertige gewerbliche Nutzungen (Büro, Hotel etc.) weitere ca. 21.500 Quadratmeter vorgesehen. Herzstück des Quartiers bildet das denkmalgeschützte Gebäude des Alten Schlachthofs. Dieses historische Gebäude wird erhalten und von Grund auf saniert. Neben Bürolofts sollen hier auch kulturnahe Nutzungen angesiedelt werden. So prüft die Stadt Regensburg für eine Teilfläche des Gebäudes derzeit die Einrichtung eines Kongress- und Tagungszentrums. 

Bereits im Frühjahr 2012 konnte CA Immo mit dem Immobilien Zentrum Regensburg (IZR) einen wichtigen Partner für die Realisierung des Quartiers gewinnen. Das IZR hatte von CA Immo mehrere Wohnungsbaufelder sowie das denkmalgeschützte Gebäude des Alten Schlachthofs erworben. Erst kürzlich hat das IZR den Realisierungsauftakt für das erste Wohnungsbaufeld BABO I für das Frühjahr 2013 angekündigt. Mit dem jetzt erfolgten Auslegungsbeschluss plant CA Immo nun auch weitere Investoren und Realisierungspartner für das Marina Quartier zu gewinnen. Die Vermarktung wird bereits im November 2012 starten.

Die von CA Immo derzeit durchgeführten Baumaßnahmen umfassen den Rückbau von weitestgehend verfallenen, nicht mehr erhaltenswerten Nebengebäuden des ehemaligen Schlachthofs. Insgesamt werden dabei rund 62.000 Kubikmeter umbauter Raum abgerissen sowie ca. 12.300 Quadratmeter befestigte Fläche fachmännisch entsiegelt und entsorgt. Die Rückbaumaßnahmen sollen im Februar 2013 abgeschlossen sein.

Daten & Fakten Marina Quartier (Bebauungsplanentwurf Stand 25.09.2012)

  • Geltungsbereich Bebauungsplan 6,9 ha
  • 71.625 m² Geschossfläche, davon rd. 70 % Wohnen, rd. 30 % höherwertiges Gewerbe
  • ca. 450 Stadthäuser und Wohneinheiten 
  • ca. 350 Arbeitsplätze

Hintergrund Marina Quartier
Die CA Immo hatte im März 2011 von der Stadt Regensburg den Zuschlag zur Entwicklung des Quartiers erhalten. Grundlage für die Entscheidung war ein gemeinsam mit dem Büro ASTOC und in Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt entwickeltes städtebauliches Konzept, das im Anschluss an die Vergabe Grundlage des aktuellen Bebauungsplanverfahrens wurde. Das Konzept sieht die Entwicklung eines gemischt genutzten Wohnquartiers mit rund 450 Wohneinheiten in Stadthäusern und Etagenwohnungen vor. Weiterhin sind Büronutzungen, kulturelle und soziale Nutzungen sowie Einzelhandel zur Nahversorgung des Quartiers vorgesehen. Namensgebend für das Quartier ist eine an der Donau geplante Marina für kleinere bis mittlere Sport- und Segelboote. Diese soll nach Abschluss der Hochwasserschutzplanung für das Gebiet realisiert werden. Das Thema Wasser setzt sich in der Frei- und Grünflächengestaltung des Quartiers fort: Der Pkw-freie Innenbereich des Quartiers ist durchzogen von großzügigen Baumreihen, Grün- und Wasserflächen, die eine hohe Aufenthaltsqualität ermöglichen. Auch die privaten Innenhöfe und Gärten der Wohngebäude sind intensiv begrünt und verfügen über Spielgeräte für die Kinder.