Die urbane Leichtigkeit des Seins.

Quartiersentwicklung im 21. Jahrhundert.


In vielen Großstädten wie München, Frankfurt, Hamburg, Berlin oder auch London und Amsterdam wurde sie bereits realisiert: die Wandlung ehemaliger Industrie- und Hafenareale zu modernen Quartieren mit hohem Aufenthaltswert und eigenständigem Charakter. 

Das innovative Konzept des Marina Quartiers geht noch einen Schritt weiter. 

Es verbindet die Mobilitäts- und Versorgungsbedürfnisse des modernen, städtisch geprägten Menschen mit dem besonderen Flair der Wasserlage und den Zeitzeugnissen eines ehemaligen Industriestandorts.

  • Nutzungskonzept mit Mix aus Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit
  • Verbindung zentrumsnaher Urbanität mit dem besonderen Flair eines ehemaligen, denkmalgeschützten Industrieareals
  • Individuelle Wohn- und Arbeitsformen
  • Hohe Aufenthaltsqualität
  • Großzügige Frei- und Wasserflächen
  • Geringe Verkehrsbelastung
  • Kürzeste Wege zu Arbeit, Versorgung, Kultur und Naherholung
  • Beste Wertentwicklung
  • Verlängerung der Regensburger Uferpromenade bis ins Marina Quartier